logo

sapor Prinzip

Im Gegensatz zu Seifenspendern mit flüssiger Seife beruht das sapor® Prinzip auf der Verwendung von trockener Seife. Diese wird mittels eines Spenders bei der Dosierung in Pulver geraspelt, so dass eine hygienische Entnahme in Einzelportionen ermöglicht wird.

Das sapor® Prinzip funktioniert temperaturunabhängig und bietet insbesondere an sehr heißen oder kalten Plätzen deutliche Vorteile gegenüber der Verwendung von flüssiger Seife, da trockene Seife bei Hitze im Spender nicht zu kochen beginnt und bei Kälte nicht gefriert. Auch für Seifenspender - die sehr selten benutzt werden - bietet sich die Verwendung von trockener Seife an, da diese extrem langlebig ist.


sapor® Prinzip - Gebrauchsanleitung